Image Alt

Thekla Walker

Meine Vita
Von 2011 bis 2016 war ich Landesvorsitzende der GRÜNEN in Baden-Württemberg. Seit Mai 2016 bin ich die direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis 05 Böblingen.
Meine Funktionen für die Fraktion: Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Finanz- und Tierschutzpolitische Sprecherin.

Politik und Ehrenamt

seit Mai 2016: Direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis 05 Böblingen. Neben meiner Funktion als stellvertretende Vorsitzende der Fraktion Bündnis90/Die GRÜNEN Baden-Württemberg bin ich Finanzpolitische Sprecherin sowie Tierschutzpolitische Sprecherin.
2011-2016: Vorsitzende des GRÜNEN-Landesverbandes Baden-Württemberg
2009-2014: Stadträtin der Landeshauptstadt Stuttgart Bündnis90/Die GRÜNEN.

Beruf

Seit 2009: freie Dozentin für Naturpädagogik, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart (DHBW). Fachbereich Sozialarbeitswissenschaft, Freie Kinder- und Jugendarbeit und bei der Württ. Verwaltung- und Wirtschaftsakademie e.V.
2009-2012: Projektleitung „Grenzen überwinden“, Ausbildung zum Natur Scout in einer multikulturellen Jugendgruppe – für den Naturschutzbund (NABU), Stuttgart e.V.
Seit 2004: Konzeption und Durchführung naturpädagogischer Veranstaltungen für Familien, Kinder, Schüler*innen und Lehrende in der Ausbildung
2005-2008: Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
2004-2005: Freie Mitarbeit, Fundraising und Kommunikation Evangelisches Missionswerk in Südwestdeutschland und dem Evangelischen Verein für die Schneller Schulen im Nahen Osten (EVS)
2002-2004: Beauftragte der Stadt Göppingen für das Marketing Städtebauprojekt Neue Mitte
1993–1999: Mitarbeit im Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Bildung

2003–2006: Freie Hochschule Stuttgart, Seminar für Waldorfpädagogik, Berufsbegleitender Kurs: Ausbildung zum Klassenlehrer
2002-2003: Weiterbildung zur Naturpädagogin, Naturschule Freiburg
1989-1997: Eberhard-Karls Universität Tübingen: Geschichte mit Schwerpunkt Zeitgeschichte, Amerikanistik

 

 

Meine Vita
Von 2011 bis 2016 war ich Landesvorsitzende der GRÜNEN in Baden-Württemberg. Seit Mai 2016 bin ich die direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis 05 Böblingen.
Meine Funktionen für die Fraktion: Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Finanz- und Tierschutzpolitische Sprecherin.

Politik und Ehrenamt

seit Mai 2016: Direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis 05 Böblingen. Neben meiner Funktion als stellvertretende Vorsitzende der Fraktion Bündnis90/Die GRÜNEN Baden-Württemberg bin ich Finanzpolitische Sprecherin sowie Tierschutzpolitische Sprecherin.
2011-2016: Vorsitzende des GRÜNEN-Landesverbandes Baden-Württemberg
2009-2014: Stadträtin der Landeshauptstadt Stuttgart Bündnis90/Die GRÜNEN.

Beruf

Seit 2009: freie Dozentin für Naturpädagogik, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart (DHBW). Fachbereich Sozialarbeitswissenschaft, Freie Kinder- und Jugendarbeit und bei der Württ. Verwaltung- und Wirtschaftsakademie e.V.
2009-2012: Projektleitung „Grenzen überwinden“, Ausbildung zum Natur Scout in einer multikulturellen Jugendgruppe – für den Naturschutzbund (NABU), Stuttgart e.V.
Seit 2004: Konzeption und Durchführung naturpädagogischer Veranstaltungen für Familien, Kinder, Schüler*innen und Lehrende in der Ausbildung
2005-2008: Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
2004-2005: Freie Mitarbeit, Fundraising und Kommunikation Evangelisches Missionswerk in Südwestdeutschland und dem Evangelischen Verein für die Schneller Schulen im Nahen Osten (EVS)
2002-2004: Beauftragte der Stadt Göppingen für das Marketing Städtebauprojekt Neue Mitte
1993–1999: Mitarbeit im Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Bildung

2003–2006: Freie Hochschule Stuttgart, Seminar für Waldorfpädagogik, Berufsbegleitender Kurs: Ausbildung zum Klassenlehrer
2002-2003: Weiterbildung zur Naturpädagogin, Naturschule Freiburg
1989-1997: Eberhard-Karls Universität Tübingen: Geschichte mit Schwerpunkt Zeitgeschichte, Amerikanistik

Engagement
Umwelt- und Naturschutz, die ökologische Modernisierung der Wirtschaft und eine gerechte Bildung: Dafür setze ich mich seit vielen Jahren ein. Über mein Engagement im Naturschutz kam ich zur Politik.

Mein umweltpolitisches Engagement begann vor einigen Jahren in der Greenpeace Gruppe Stuttgart. Ich stieg in das Radioteam ein, da ich schon während meines Studiums in der Öffentlichkeitsarbeit Erfahrungen gesammelt hatte. Damals produzierten wir selbständig Radiosendungen zu unterschiedlichen Umweltthemen, zu Fragen der Energiepolitik, haben die Klimakonferenz in Bonn 2001 und den Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg 2002 mit Live-Interviews und Hintergrundfeatures begleitet.
Mir wurde klar, dass sich nur dann die Zukunft ändert, wenn wir heute damit beginnen, unsere Kinder anders an die Natur heranzuführen. Wissen über Umwelt und ihre Probleme erwirbt man nicht nur über den Kopf, sondern über eine lebendige Beziehung zur Natur.
Wir sind ein Teil der Natur und müssen begreifen, dass alles was wir tun auch Konsequenzen für unsere Lebensgrundlagen hat. Auch Tiere gehören zu unserer Mitwelt und mir ist neben dem Naturschutz besonders wichtig, auch die Rechte und Lebensgrundlagen der Tiere zu achten und dafür einzutreten, dass sich ihre Lebensbedingungen verbessern. Deshalb unterstütze ich als Fördermitglied die Arbeit von Animals` Angels und war lange beim NABU aktiv.

Engagement
Umwelt- und Naturschutz, die ökologische Modernisierung der Wirtschaft und eine gerechte Bildung: Dafür setze ich mich seit vielen Jahren ein. Über mein Engagement im Naturschutz kam ich zur Politik.

Mein umweltpolitisches Engagement begann vor einigen Jahren in der Greenpeace Gruppe Stuttgart. Ich stieg in das Radioteam ein, da ich schon während meines Studiums in der Öffentlichkeitsarbeit Erfahrungen gesammelt hatte. Damals produzierten wir selbständig Radiosendungen zu unterschiedlichen Umweltthemen, zu Fragen der Energiepolitik, haben die Klimakonferenz in Bonn 2001 und den Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg 2002 mit Live-Interviews und Hintergrundfeatures begleitet.
Mir wurde klar, dass sich nur dann die Zukunft ändert, wenn wir heute damit beginnen, unsere Kinder anders an die Natur heranzuführen. Wissen über Umwelt und ihre Probleme erwirbt man nicht nur über den Kopf, sondern über eine lebendige Beziehung zur Natur.
Wir sind ein Teil der Natur und müssen begreifen, dass alles was wir tun auch Konsequenzen für unsere Lebensgrundlagen hat. Auch Tiere gehören zu unserer Mitwelt und mir ist neben dem Naturschutz besonders wichtig, auch die Rechte und Lebensgrundlagen der Tiere zu achten und dafür einzutreten, dass sich ihre Lebensbedingungen verbessern. Deshalb unterstütze ich als Fördermitglied die Arbeit von Animals` Angels und war lange beim NABU aktiv.

Transparenz
Die Fraktion GRÜNE will die parlamentarische Arbeit nachvollziehbarer machen. Daher veröffentlicht sie freiwillig Angaben zum außerparlamentarischen Engagement der Abgeordneten. Hierzu zählen Mitgliedschaften in Gremien (Vorstände, Aufsichtsräte etc.) von Vereinen und Institutionen sowie kommunalpolitische Mandate. Finanzielle Entschädigungen für dieses Engagement, zum Beispiel in Form von Sitzungsgeldern, werden ebenfalls bekannt gegeben. Damit geht die grüne Fraktion einen Schritt weiter, als es die Offenlegungsregeln des Landtages fordern.

Zusätzlich zum Mandat ausgeübter Beruf

Seit 12/2016: kein zusätzlich ausgeübter Beruf
Bis einschl. 11/2016: Landesvorsitzende Bündnis 90/Die GRÜNEN Baden-Württemberg

Entschädigung aus dem Mandat

Abgeordnetenentschädigung nach § 5 Absatz 1 Abgeordnetengesetz: 7.616,- € monatlich
Kostenpauschale nach § 6 Absatz 2 Abgeordnetengesetz: 1.584,- € monatlich
Vorsorgebeitrag nach § 11 Absatz 1 Abgeordnetengesetz: 1.679,- € monatlich
Sonderpauschale als Mitglied im Fraktionsvorstand: 1.500,- € monatlich

Mitgliedschaften in Gremien und Vereinen

Verwaltungsrat Württembergische Staatstheater Stuttgart: ca. 4 Sitzungen im Jahr, unentgeltlich
Landesbeirat für Tierschutz Baden-Württemberg: ca. 2 Sitzungen im Jahr, unentgeltlich
Aufsichtsrat BW-Bank: ca. 4 Sitzungen im Jahr, 2.200,- €/Halbjahr

Transparenz
Die Fraktion GRÜNE will die parlamentarische Arbeit nachvollziehbarer machen. Daher veröffentlicht sie freiwillig Angaben zum außerparlamentarischen Engagement der Abgeordneten. Hierzu zählen Mitgliedschaften in Gremien (Vorstände, Aufsichtsräte etc.) von Vereinen und Institutionen sowie kommunalpolitische Mandate. Finanzielle Entschädigungen für dieses Engagement, zum Beispiel in Form von Sitzungsgeldern, werden ebenfalls bekannt gegeben. Damit geht die grüne Fraktion einen Schritt weiter, als es die Offenlegungsregeln des Landtages fordern.

Zusätzlich zum Mandat ausgeübter Beruf

Seit 12/2016: kein zusätzlich ausgeübter Beruf
Bis einschl. 11/2016: Landesvorsitzende Bündnis 90/Die GRÜNEN Baden-Württemberg

Entschädigung aus dem Mandat

Abgeordnetenentschädigung nach § 5 Absatz 1 Abgeordnetengesetz: 7.616,- € monatlich
Kostenpauschale nach § 6 Absatz 2 Abgeordnetengesetz: 1.584,- € monatlich
Vorsorgebeitrag nach § 11 Absatz 1 Abgeordnetengesetz: 1.679,- € monatlich
Sonderpauschale als Mitglied im Fraktionsvorstand: 1.500,- € monatlich

Mitgliedschaften in Gremien und Vereinen

Verwaltungsrat Württembergische Staatstheater Stuttgart: ca. 4 Sitzungen im Jahr, unentgeltlich
Landesbeirat für Tierschutz Baden-Württemberg: ca. 2 Sitzungen im Jahr, unentgeltlich
Aufsichtsrat BW-Bank: ca. 4 Sitzungen im Jahr, 2.200,- €/Halbjahr