Der Naturpark Schönbuch erhält Fördergelder in Höhe von rund 97.900 Euro

Pressemitteilung

Thekla Walker, die finanzpolitische Sprecherin der Grünen Fraktion im Landtag begrüßt die Bereitstellung von Fördergeldern für den Naturpark Schönbuch. Das Land fördert die sieben Naturparke Baden Württembergs mit insgesamt 750.000 Euro.
Der Naturpark Schönbuch erhält Fördergelder in Höhe von rund 97.900 Euro aus den Erlösen der Glücksspirale. Diese teilte die grüne Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis 05 Böblingen, Thekla Walker mit. Die Gelder kommen einer Vielzahl von Projekten im Schönbuch zugute. Neben Projekten in der Umweltbildung werden sie dringend für die Naturparkschulen, die Fertigstellung des neuen Besucherleitsystems und für Informationsmaterial wie zum Beispiel die Broschüren „Barrierefrei durch den Naturpark Schönbuch“ und „Pilze im Naturpark Schönbuch“ benötigt. „Unser Naturpark Schönbuch setzt sich seit vielen Jahren für mehr Regionalvermarktung, Umweltbildung und Naturschutz ein. Diese Arbeit gilt es zu stärken“, betont Walker. Die Broschüren sensibilisieren die zahlreichen Besucher und tragen einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung bei.
Der Ausschuss für Finanzen des Landtages hatte vergangene Woche in seiner Sitzung die Gelder aus Erlösen der Glücksspirale für Projekte im Natur- und Umweltschutz freigegeben. Die Projektlisten der beiden Ministerien für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hatten ein Gesamtvolumen von 2,8 Mio. Euro.
Von diesen 2,8 Mio. Euro gehen 750.000 Euro an die sieben Naturparke im Land. 1,1 Mio. Euro gehen an Projekte der Stiftung Naturschutzfonds und 992.000 Euro an weitere Projekte, die vom Umweltministerium gefördert werden. Speziell für die Naturparke setzt das Land zusätzlich
noch 1,1 Mio. Euro Landesgelder ein. Durch diese Aufstockung erreicht das Land einen weiteren Zuschuss der EU in Höhe von 1,15 Mio. Euro. Insgesamt stehen damit mehr als fünf Mio. Euro für Natur- und Umweltprojekte im Land zur Verfügung.
Der Naturpark Schönbuch wurde 1972 ausgewiesen und umfasst eine Fläche von 15.600 Hektar. Davon sind 86% Wald.

Verwandte Artikel