Schulsanierung 2018 – 9,5 Mio. Euro für Sanierung von Schulen im Landkreis Böblingen

PRESSEMITTEILUNG
Schulsanierung 2018 – Bund und Land gehen Schulsanierung im Landkreis mit 9,5 Mio. Euro an. Die grünen Landtagsabgeordneten Thekla Walker und Dr. Bernd Murschel freuen sich über Zuschüsse für Kommunen im Landkreis Böblingen
Landkreis Böblingen – Neue Datenleitungen oder Dächer: Mit einem großen Sanierungsprogramm hilft die grün-geführte Regierung landesweit Schulen, ihre Gebäude, Heizungen oder Technik zu erneuern. Im Rahmen der Schulsanierung fließen im Jahr 2018 insgesamt 9,5 Mio. Euro Fördermittel an den Landkreis Böblingen. Dies teilten die Landtagsabgeordneten Thekla Walker und Dr. Bernd Murschel MdL(Grüne) am Freitag mit. Fast ein Fünftel der Fördergelder stammen aus Bundesmitteln im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFG). 7,9 Mio. Euro trägt das Land Baden-Württemberg über den Kommunalen Sanierungsfonds des Landes zur Förderung bei.
Allein der Landkreis Böblingen erhält 1,8 Mio. Euro für die Sanierung der Gottlieb-Daimler-Schule (Gewerbliche Schule) und der Winterhaldenschule (Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung) in Sindelfingen sowie für die Sanierung der Wasseraufbereitung der Therapiebecken der Friedrich-Fröbel-Schule, in Herrenberg.
An die Stadt Böblingen fließen 2,05 Mio. Euro für Sanierungsmaßnahmen an den Gebäuden der Ludwig-Uhland-Grundschule, des Lise-Meitner-Gymnasiums und des Albert-Einstein-Gymnasiums. Die Gemeinde Grafenau wird mit 226.000 Euro bei der Sanierung der Gemeinschaftsschule Döffingen unterstützt. Holzgerlingen erhält für die Sanierung des Treppenhauses und der Netzinfrastruktur des Schönbuchgymnasiums 271.000 Euro. Über 2,2 Mio. Euro gehen an das Albert-Schweitzer-Gymnasium in Leonberg. Die Johannes-Widmann-Gemeinschaftsschule in Maichingen erhält 86.000 Euro und an die Oskar-Schwenk-Schule in Waldenbuch fließen 1,2 Mio. Euro für umfassende energetische Maßnahmen und die Innensanierung der Gebäude.

Die Bundesmittel des KInvFG werden für umfangreiche Sanierungsmaßnahmen der Gemeinschaftsschulen Gärtringen (268.000 Euro), Herrenberg (242.000 Euro) und Jettingen (1,1 Mio. Euro) eingesetzt.
Das Land schüttet in einer ersten Tranche einen Betrag von 172 Millionen Euro vom kommunalen Sanierungsfonds aus. Insgesamt stehen aus dem Kommunalen Sanierungsfonds 337 Millionen Euro für Schulsanierungen zur Verfügung. Weitere 251 Millionen Euro steuert der Bund bei.
„Jeder kennt die Berichte unserer Kinder von undichten Gebäuden und maroden Toiletten. Mit der schlagkräftigen Summe von insgesamt über einer halben Milliarde Euro greifen wir den Kommunen flächendeckend unter die Arme, damit sie die Mängel in den Schulen rascher und effektiver beseitigen können“, sagt die Landtagsabgeordnete Thekla Walker.MdL Bernd Murschel betont: „Das Förderprogramm ist eine echte Zukunftsinvestition und eine Investition in gute Bildung. Denn gute Bildung braucht gute Rahmenbedingungen.“

Verwandte Artikel